Im Oktober 2022 starteten die Sanierungsarbeiten in dem denkmalgeschützten Haus, das künftig das Bürgerhaus Jemgum beheimaten wird (Hintergrund). Vorstandsmitglieder des Vereins und Mitglieder des Gemeinderats zeigten ihre Freude. Inzwischen steht die Kernsanierung vor dem Abschluss, im Haus wird in 2024 die inhaltliche Arbeit beginnen.

Kulturort | Bürgerhaus Jemgum

Een huus för uns all! Im März 2024 feierten die Bürger*innen Jemgums die Eröffnung ihres Bürgerhauses. Wir stellen das Projekt und den Ort, den die Stiftung im Rahmen des Förderprogramms Vital Village unterstützt, in unserer Reihe der niedersächsischen Kulturorte vor.

Zur Website des Bürgerhauses Jemgum
26.06.2024

Jemgum: Ort mit Geschichte und viel Natur

Charmant umwirbt die kleine Gemeinde Jemgum Tourist*innen im südlichen Ostfriesland mit den Slogan „Het Endje van de Welt” (deutsch: Das Ende der Welt). Die Gemeinde liegt malerisch an der Ems umgeben von Vogelschutzgebieten und dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Nordseereizklima und der pittoreske Fischerort Ditzum locken Ausflügler*innen und Gäste in die Region. Das Dorf Jemgum selbst blickt auf eine 1.200-jährige Geschichte zurück. Die letzten Jahrzehnte sind aber geprägt von einem starken demografischen und wirtschaftlichen Wandel. Der Niedergang der Ziegelei-Industrie, das Sterben kleiner Betriebe und Geschäfte, wachsende Leerstände im Ortskern und die Abwanderung junger Menschen bewegen die rund 3.500 Bürger*innen der Gemeinde (1.500 im Ort Jemgum). Einen öffentlichen Ort für gemeinschaftliches Miteinander, Kultur und Austausch gab es nicht mehr.

Vision und Förderung

Im Jahr 2017 schloss sich eine Gruppe engagierter Bürger*innen zusammen mit der Idee, ein Bürgerhaus zu gründen. Dieser Impuls wurde im Gemeinderat aufgenommen, der – trotz klammer Kassen – beschloss, hierfür rund 300.000 Euro in die Sanierung des denkmalgeschützten „Alten Amtshauses” im Ortskern als Teil des Programms „Soziale Integration im Quartier“ zu investieren. Ein starkes Signal des kommunalpolitischen Rückhalts. Im Januar 2018 wurde dann der Trägerverein Bürgerhaus Jemgum e.V. gegründet, dem die Verantwortung für das Leben im Haus übertragen wurde und der sich zum Ziel setzte, im „Alten Amtshaus” einen Ort des gemeinschaftlichen Miteinanders und für gemeinschaftliches Kulturleben entstehen zu lassen. Die Vision sah offene, multifunktionale, kommunikative Räumlichkeiten vor und damit einen Ort an dem unterschiedlichste kulturelle und gesellschaftliche Initiativen und Akteur*innen zusammenkommen könnten. Hier sollte ein Gegenpol zum Rückzug ins Private entstehen. Das Engagement der Bürger*innen – der Verein hat mittlerweile mehr als 170 Mitglieder – war von Anfang an enorm. Rund 50 Personen halfen im Mai 2019 bei der Entrümplung des „Alten Amtshauses”, um es für die Sanierung „besenrein” zu machen.
Mit der Idee der Stärkung bürgerschaftlichen Engagements und kultureller Teilhabe überzeugte das Konzept auch die Stiftung Niedersachsen. Seit 2023 wird das Bürgerhaus Jemgum im Förderprogramm Vital Village gefördert. Mit der Förderung in Höhe von 30.000 Euro ist ein strategischer Kulturentwicklungsprozess verknüpft.

Kulturveranstaltungen im Bürgerhaus – Impressionen

Ein lebendiger Kulturort für Jemgum

Im März 2024 wurde das Bürgerhaus in Jemgum eröffnet und avancierte mit seinen Angeboten sogleich zum Publikumsmagneten. Von Konzerten und Kleinkunstprojekten über Lesungen und Ausstellungen bis hin zu Workshops und Seminaren – das Programm ist vielfältig und richtet sich an alle Altersgruppen. Beliebt sind Konzerte mit regionalen Künstler*innen und das Format DORFKINO. Gemeinschaft findet sich in der neuen Schachgruppe oder beim Improtheater. Mittwochs lädt das Café im Bürgerhaus zum Schnack bei Kaffee und Kuchen. „Mitnanner kieken“, gemeinsam Fußball gucken, heißt es bei großen Fußballereignissen. Für die jungen Jemgumer*innen liest die „Märchentante” vor und wurde ein Jugendtreff eingerichtet. Im März begeisterten LEGO-Tage. 120 Kinder erschufen in drei Tage eine Stadt aus Plastiksteinen. Im April wurde ein Fest der Kulturen gefeiert und brachte Menschen der verschiedensten Herkünfte bei Musik, Gesprächen und Essen zusammen.

Das Bürgerhaus bietet Raum für Begegnungen, Austausch und gemeinschaftliches Engagement, für Vereinstreffen, Seniorennachmittage, Familienfeiern und andere gesellschaftliche Ereignisse. Die großzügigen, barrierefreien Räumlichkeiten und die moderne Ausstattung machen es zu einem idealen Ort für vielfältige Nutzungen. Damit ist das Haus innerhalb kürzester Zeit nicht nur ein wichtiger Ort der Kultur sondern auch ein integraler sozialer Treffpunkt geworden.

Die Jemgumer Bürger*innen haben ihre Vision eines gemeinschaftlichen Bürgerhauses Realität werden lassen und sich ein neues (kulturelles) Herzstück im Ort erschaffen.

Treffpunkt Bürgerhaus Jemgum