Prosanova 2020 - Festival für junge Literatur

PROSANOVA ist das bundesweit größte und bekannteste Festival für junge, deutsch-sprachige  Literatur. Es wird alle drei Jahre von der Redaktion der Literaturzeitschrift BELLA triste in Hildesheim durchgeführt und gibt einen Überblick über die vielfältige deutschsprachige Gegenwartsliteratur.

Das sechste PROSANOVA Festival fand im Juni 2020 online statt. 40 junge Autor*innen wurden eingeladen, Texte zum Motto „Glätte und Reibung” zu schreiben, ihre Stücke zu inszenieren und die eigenen Werke in performativen Formaten dem Publikum zu präsentieren. Die Festivalorganisation war in den Händen von Studierenden. Das künstlerische Leitungsteam bestand zum ersten Mal ausschließlich aus Frauen.

Kern des Festivals bildeten die beiden Programmgedanken

Wohin geht die Sprache?

„Wo wehrt sich die Sprache gegen geschmeidige Lektüre, wie wird Reibung erzeugt, sind da etwa Fehler im Text? Welche Protagonistin widersetzt sich beharrlich unserer Sympathie? Was passiert, wenn Texte wie Feeds funktionieren und sich virtuos zwischen hochkulturellen Codes, Instagram-Ästhetik und wissenschaftlicher Form hin und her bewegen: Glätte erzeugen?“

Was will die Literatur?

„Glätte und Reibung stellt uns vor die Frage nach möglichen Rollen und dem Auftrag von Literatur: Ist die Arbeit der aufstrebenden Autor*innen vom Gefühl geprägt, dass Literatur einen Auftrag hat? Eskapade und Gegenwelt oder littérature engagée? Wogen glätten und den Blick weiten, oder mitstreiten? Wie sieht die echte, nachhaltige literarische Intervention aus?“ 

Diese Fragen wurden in über 30 Veranstaltungen online thematisiert und einem breiten Publikum aus Literaturbegeisterten, Studierenden, Hildesheimer Bürger*innen, sowie überregionalen Pressevertreter*innen vorgestellt. Dabei kamen sowohl etablierte Autor*innen als auch bislang unveröffentlichten Stimmen zu Wort und präsentierten eine Vielzahl an Texten und Formaten.

Förderpartner
Bella triste e.V.