Morgenland Festival Osnabrück

18. bis 27. Juni 2020 ONLINE EDITION | 2. bis 6. Dezember 2020 LIVE EDITION

Bora Dugić & Gyula Csík | Morgenland Festival Osnabrück  – Online Edition vom 25. Juni 2020

BALKANS BEYOND BRASS

Seit 2005 widmet sich das Osnabrücker Festival unter der Leitung von Michael Dreyer den Musikkulturen des Vorderen Orients – von traditioneller Musik bis zu Jazz, Rock und Avantgarde.

2020 präsentiert sich das Morgenland Festival in zwei Versionen: Im Juni fand zunächst eine Online-Edition statt und im Dezember wird eine Live-Edition zu erleben sein. Beide Formate stehen unter dem Motto BALKANS BEYOND BRASS.

Ähnlich wie der Vordere Orient ist auch der Balkan geprägt von einer Vielfalt ethnischer und kultureller Einflüsse und zeigt sich als geheimnisvolles Gesicht Europas. Beeinflusst vom Byzantinischen Reich und einer über 400-jährigen Zugehörigkeit zum Osmanischen Reich, von der Musik der Sepharden und Roma ist der Balkan ein wahrer Schnittpunkt von Ost und West in der Musik. So führt das Festivalprogramm BALKANS BEYOND BRASS auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise zu ungehörten musikalischen Schätzen: von orthodoxen Gesängen bis bulgarischer Hochzeitsmusik, von der Musik der Roma und Sepharden aus Moldawien bis zu uralten Gesängen Serbiens.

Die MORGENLAND ONLINE EDITION fand im ursprünglichen Festivalzeitraum vom 18. bis 27. Juni auf YouTube stattfinden. Die Musiker*innen, wie Divna Ljubojević & Melódi sowie Bojana Nikolić & Serbian Voices aus Belgrad, Amira Medunjanin, Merima Ključo & Jelena Milušić aus Sarajevo, Savina Yannatou aus Thessalonikispielen begeisterten mit Konzerten und Hintergrundinformationen aus ihren Heimatländern.

Förderpartner
Morgenland Festival Osnabrück e.V.

Lohstr. 45a

49074 Osnabrück