Gezeitenkonzerte

Ostfriesische Landschaft

Titelmotiv Gezeitenkonzerte 2018 | © Ostfriesische Landschaft | Foto: Karlheinz Krämer

Die siebte Saison der Gezeitenkonzerten sorgte unter dem Motto „Leinen los!“ für Aufbruchstimmung. Das Festivalprogramm mit allein 32 Konzerten vereinte Weltstars und aufstrebende Talente an atmosphärischen Spielstätten mit einer Strahlkraft weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus. Das Publikum begrüßte 2018 die Starviolinisten Daniel Hope in Aurich und Christian Tetzlaff in Emden, den Meisterpianisten Grigory Sokolov in Leer, Flötenvirtuose Maurice Steger in Remels, die Cellisten Daniel Müller-Schott in Leer und Julian Steckel in Gristede, Bratschist Nils Mönkemeyer in Detern, die großartigen Violinistinnen Isabelle van Keulen in Münkeboe und Lena Neudauer in Gristede sowie den charismatischen Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur mit den Rhythmus Boys in Emden. Ob mit Kammermusik, Klassik oder mit Stilen von Swing und Jazz über Tango und Klezmer bis Comedy verliehen sie dem Festival ihre ganz individuellen Schwingungen.

 

Die Wartezeit auf den Beginn des Festivals verkürzten junge aufstrebende Musiker bereits ab April mit Abendprogrammen im Forum der Ostfriesischen Landschaft und im Steinhaus Bunderhee. Die Konzerte des Prologs wurden unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Musikwettbewerb BAKJK organisiert.

 

In diesem Sommer gastierte das Festival nicht nur an zahlreichen bewährten Orten, sondern auch an neuen Spielstätten, wie em Steinhaus Bunderhee, den Kirchen Detern und Jherings-/Boekzetelerfehn, am Badesee Tannenhausen und im Leeraner Miniaturland. Alle Orte luden die Besucher auf Streifzüge zu Fuß und auf dem Wasser ein, um außergewöhnliche und liebenswerte Seiten der Region zu erkunden.

Förderpartner
Ostfriesische Landschaft

Georgswall 1 - 5

26603 Aurich