Themenkonzert Fortuna – Desperata?

Capella de la Torre

11. Oktober 2019
Sprengel Museum Hannover

Die Göttin Fortuna ist nach mittelalterlicher Vorstellung die Lenkerin des Schicksals eines jeden einzelnen ebenso wie des Laufes dar ganzen Welt, wenn auch nur als Dienerin Gottes in der sublunaren, also in der von uns bewohnten Sphäre. Ihr Symbol ist das Rad, welches sie in Drehung hält und damit auf der einen Seite Bettler auf den höchsten Punkt erhebt, auf der anderen Könige herabstürzt. Menschliche Schicksale ändern und durchmischen sich, alles bleibt vorläufig und stets in Bewegung.

Fortuna wird in der bildenden Kunst ganz unterschiedlich dargestellt, sehr oft als geflügeltes Wesen, dessen Einfluss sich über alle Grenzen hinweg bemerkbar macht. Da im Mittelalter die Naturgesetze noch kaum wissenschaftlich verstanden waren, schienen die Lebensumstände der Menschen dem Wirken des Schicksals noch weit mehr unterworfen. Die wissenschaftliche Forschung hat es jedoch bis heute nicht vermocht, die Wendungen des menschlichen Lebens zu durchleuchten und dessen tragischen Aspekt zu eliminieren. Nach wie vor scheinen wir der Fortuna unterworfen.

Die erfolgreiche Reihe „Renaissancemusik an Elbe und Weser“ findet bereits seit mehreren Jahren in Niedersachsen statt, strahlt aber mit ihren innovativen Veranstaltungen und dem preisgekrönten Education-Format ZEITMASCHINE auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Die neue Edition 2019 legt ganz besonderen Wert auf den Austausch verschiedener Kunstformen im musikalischen Kontext.