Hiroshima – Als die Sonne vom Himmel fiel

19. Juli 2020 - 11. September 2020
Eisfabrik Hannover und weitere Orte

Am 6. August jährt sich der Tag des Atombombenabwurfs auf Hannovers Partnerstadt Hiroshima zum 75. Mal. Erstmalig haben sich dazu in der EISFABRIK mehrere Kulturveranstalter zusammen getan, um der Opfer zu gedenken. Sie geben den Opfern Gesicht und Stimme wie in der Fotoausstel- lung »Black Rain Hibakusha – die vergessenen Opfer von Hiroshima« von Thomas Damm in der Fotogalerie GAF oder der Lesung der Gruppe Poesie in der Aegidienkirche. Oder widmen sich in freien künstlerischen Arbeiten verschiedenen Aspekten des Themas wie in der Ausstellung »Humanität in der Bildenden Kunst? Hiroshima 75 Jahre danach« in der Weissen Halle und im Tanztheaterstück ZERO von COMMEDIA FUTURA – einer Reise zum Nullpunkt mit den beiden japanischen Tänzerinnen n Minako Seki und Yumiko Yoshioka in der Inszenierung von Wolfgang A. Piontek. Der Film »Barfuß durch Hiroshima« rundet das Programm ab.