Genug Wasser für die Landwirtschaft

Geschichte und Folgen der landwirtschaftlichen Bewässerung in der Lüneburger Heide

26. Mai 2019 - 31. Oktober 2019
Museumsdorf Hösseringen

1819 wurde in Suderburg  die erste Bewässerungswiese angelegt. Dieses  Datum gilt als Geburtsstunde des „Suderburger Rückenbaus“, dessen Technik der Wiesenbewässerung im 19. Jahrhundert nach Mittel- und Osteuropa exportiert wurde. Die Lüneburger Heide ist eine der bewässerungsintensivsten Regionen Deutschlands. Angesichts der Folgen des Klimawandels nimmt die Ausstellung zudem die zunehmende Konkurrenz zwischen der Landwirt­schaft und den anderen Nutzern um das Wasser in den Blick.