ABC der Demokratie: Q – QUEER

IJOMA MANGOLD IM GESPRÄCH MIT DER AUTORIN ENIS MACI

18. März 2021
Digitale Bühne des Staatstheater Hannover

Um 19.30 Uhr, live via Zoom

Enis Maci, geboren 1993 in Gelsenkirchen, ist Dramatikerin und Essayistin. 2019 erhielt sie den Literatur- preis „Text & Sprache“. 2018 veröffentlichte sie ihren Essayband Eiscafé Europa im Suhrkamp Verlag. Dieser Essayband und ihre Theatertexte sind im radikalsten Sinne queer: in ständiger Veränderung begriffen, fließen sie von einer Form zur nächsten, umspannen Inhalte, die zeitlich und räumlich auseinander zu liegen scheinen, um sie zu einem Dritten zusammenzuführen. Ihre Texte entwerfen eine literarische Kosmologie von Verhältnissen im Werden.