Veranstaltungen und Termine

Bis 23. August 2017

Im neuen Konzertprogramm des oh ton-ensembles „Engelsklänge“ stehen Instrumente im Zentrum, die sonst überwiegend Nebenrollen einnehmen, z. B. die Celesta und das Toy-Piano. Acht Werke von sechs europäischen Komponisten werden in Oldenburg und Lingen gespielt.

25. bis 27. August 2017

Bach|brandneu! : la festa musicale spielt Kinder- und Abendkonzerte mit Musik von J.S. Bach und B. Scheuer, Volker Hagedorn liest Kolumnen – in Lilienthal, Stadthagen und Hannover.
 
Foto: Jérome Gerull
 

Am 29. August 2017

Dialog der Künste ist eine interdisziplinäre Konzertreihe, in der musikalische Werke in Wechselwirkung mit Literatur, Film, Schauspiel oder auch bildender Kunst gebracht werden. Das Thema in diesem Jahr: „Identität, Einflüsse & Visionen“, heute: Tschechien: Janacek, Dvorak, Smetana. Im Künstlerhaus Hannover.

Bis 27. August 2017

Das Science & Art Festival Phaenomenale in Wolfburg widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Spiel“.
 
Kulturwerk der Stadt Wolfsburg, Virtuelle Welten, Foto: Timelapse Studios

Bis 27. August 2017

Die Heersumer Sommerspiele finden in diesem Jahr in Bad Salzdetfurth statt: „Schluchz! Ein apokalyptisches Theaterspektakel“.

Bis 27. August 2017

10 Jahre Open Air Theater in Wettenbostel. Das Jahrmarkttheater präsentiert die Komödie „Der schönste Tag oder die Erfindung der Liebe, Teil 1“.
 
Bild: Jahrmarkttheater

Am 29. August 2017

In der Reihe »Erfahren, woher wir kommen. Große Romane der Weltliteratur« präsentiert die Goethe-Gesellschaft in der Stadtbibliothek Hannover Heinrich Mann: Der Untertan.

30. August bis 9. September 2017

Zum 32. Mal präsentiert das Festival für zeitgenössichen Tanz in Hannover Tanztheater International aktuelle Arbeiten der internationalen Tanzszene. 
 
Foto: Alfred Mauve

Bis 31. August 2017

Terror to go ist eine Performance des theater wrede über die subtile Angst vor dem Terror. Audiotour in Oldenburg am 18., 26. und 31. August. 

Bis 3. September 2017

Das Internationale Musikfest Goslar-Harz lädt ein zu Konzerten voller Kontraste und Höhepunkte in die historische Kulisse der Welterbe- und Kaiserstadt Goslar und ihre Region.
 
Foto: Martin Schenk

Bis 3. September 2017

Das Festival jung klasse KLASSIK – der Musiksommer im Braunschweiger Land bietet dem Publikum die Möglichkeit, sich auf die Reise zu Altbewährtem und Neuem zu machen, Grenzen zu überwinden und Musik als wichtige Kommunikationsform wahrzunehmen.
Ensemble farbTon – Ev. Kirche Klein Lafferde (Foto: Volker Linne)

Bis 3. September 2017

Die Ausstellung Produktion. Made in Germany 3 spiegelt die vielfältige Kunstszene in Deutschland wider mit dem Fokus auf Produktionsbedingungen von Kunst in Deutschland. Im Sprengel Museum Hannover, im Kunstverein Hannover und in der Kestnergesellschaft.
Kasia Fudakowski, Sexistinnen, 2015 © Courtesy Kasia Fudakowski, ChertLüdde, Berlin

 

Am 4. September 2017

In seiner Reihe „Was uns bewegt“ präsentiert das Literaturbüro Lüneburg die Autorin Jutta Allmendinger mit ihrem Buch „Das Land, in dem wir leben wollen“ im Gespräch mit Stephan Lohr.
 
 

10. bis 16. September 2017

Elisabeth Kufferath präsentiert gemeinsam mit Jan Müller-Wieland (Moderation) ein abwechslungsreiches Programm aus Werken für Geige und Bratsche am 10.9. in Hannover, am 15.9. in Mandelsloh und am 16.9. in Soßmar
 
Foto: Giogia Bertazzi

Bis 13. September 2017

Die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft präsentieren dieses Jahr unter dem Thema „Sturm und Klang“ innovative Konzertformate und herausragende Talente.
 
Foto: Ostfriesische Landschaft

Am 15. September 2017

Im Mittelpunkt der Reihe Fremde Federn des Literaturbüros Oldenburg steht die überzeugende Performance fremder und eigener Texte. Die Akteure dürfen sich mit fremden Federn schmücken und einen vorgegebenen Text so glaubwürdig wie möglich als ihren eigenen vortragen.

Bis 17. September 2017

Der Künstler Diango Hernández reflektiert in seiner Einzelausstellung  in der Kunsthalle Lingen vor dem Hintergrund von Bildern und Objekten von Wellen und Strand die Frage nach einem Begriff von Heimat heute.

Diango Hernández, Recordar (en colores), 2017, 21 x 29,7 cm, Aquarell auf Papier, courtesy Galerie Barbara Thumm, Berlin

Bis 24. September 2017

„Das Unsichtbare sichtbar – Blicke in die Asse“ im Westwendischen Kunstverein: Das Atommülllager Asse als Thema eines Langzeit-Kunst-Projektes: Absolventen und Studierende der HBK Braunschweig setzten sich mit künstlerischen Mitteln mit der Asse als Ort und gesellschaftlichem Problem auseinander.
Foto: Inga Barnick

Bis 22. Oktober 2017

Der Bildhauer und Zeichner Franz Burkhardt errichtet für die Städtische Galerie Delmenhorst eine Installation, die sich mit der direkten Nachbarschaft des Museums auseinandersetzt.

Foto: Franz Burkhardt

Bis 29. Oktober 2017

Das Emsland Moormuseum zeigt die Sonderausstellung „Die Versuche, dem Torf ein größeres Absatzfeld zu verschaffen, sind nur von kurzer Dauer gewesen…” zur Industrialisierung des Torfabbaus im 19. und frühen 20. Jahrhundert.
 
Foto: Emsland Moormuseum 

Bis 5. November 2017

Die Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg „Höchste Eisenbahn. 150 Jahre Zugverkehr in Oldenburg“ zeigt das Leben mit der Eisenbahn, Menschen, die Eisenbahn fuhren, mit der Bahn ihr Geld verdienten oder für ihren Erhalt kämpften.
Foto: Stadtmuseum Oldenburg 

Bis 12. November 2017

Vier Ausstellungen in Celle gehen unter dem Motto Zeichen setzen gemeinsam der Geschichte der Reformation und ihren Auswirkungen bis heute nach.

Bis 19. November 2017

Das Braunschweigische Landesmuseum realisiert zusammen mit Kooperationspartnern eine umfassende Ausstellung an drei Standorten anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. 
 
Mittelalterlicher Kelch (Detail), Kirchengemeinde St. Ulrici-Brüdern

Bis 18. Februar 2018

Ausstellung im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg: Laubenvögel – ein Leben auf der Bühne.