Natur wird Landschaft

Niedersachsen hat als einziges deutsches Bundesland Meer und Gebirge. Seit Jahrhunderten prägt menschliches Handeln diese Landschaften – Natur wird Landschaft. Die Stiftung Niedersachsen hatte diesem Thema einen eigenen Förderschwerpunkt gewidmet. Ein Symposion „Kulturlandschaften – erkennen · entwickeln“ fand 2002 statt; im Rahmen des Förderschwerpunktes entstanden 70 Landschaftsfotografien, die die Vielfältigkeit und den Reichtum unseres Landes einfangen.

Die Fotografien von Wolfgang Volz sind zusammen mit Beschreibungen des Geobotanikers Hansjörg Küster in der Publikation „Natur wird Landschaft – Niedersachsen“ veröffentlicht. Fotografien und Texte vermitteln Schönheit und Gestalt der niedersächsischen Kulturlandschaften und sprechen Kopf und Herz gleichermaßen an. Sie zeigen die durch den Menschen gestaltete Landschaft – mal behutsam und gezielt gepflegt, mal rücksichtslos ausgebeutet. Im Buch werden die Schönheiten der Kulturlandschaften ebenso deutlich wie die Spuren menschlichen Eingriffs zum wirtschaftlichen Nutzen. Mit dieser Publikation trägt die Stiftung zum Erkennen und Vermitteln von niedersächsischen Landschaften und ihren Eigenheiten bei.
 
Wolfgang Volz  – vielfach ausgezeichneter Fotograf – ist seit 1971 exklusiver Projektfotograf von Christo und Jeanne-Claude. Hansjörg Küster ist seit 1998 Professor für Pflanzenökologie an der Leibniz Universität Hannover und Autor zahlreicher Bücher; seit 2004 ist er Präsident des Niedersächsischen Heimatbundes.
 
„Natur wird Landschaft“ ist im zu Klampen Verlag erschienen (ISBN 3-934920-51-9).
 
 
Ausgewählte Motive finden Sie hier: