Musik.Welt@Niedersachsen

Mit ihrem Programm „Musik.Welt@Niedersachsen“ hat die Stiftung Niedersachsen ihr Profil erweitert. Mit der Einrichtung des Weiterbildungsstudiengangs „Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ an der Stiftung Universität Hildesheim leistet die Stiftung zugleich einen Beitrag zur Umsetzung der UNESCO-Konvention zur kulturellen Vielfalt. Das bundesweit einzigartige Projekt, das von Vertretern der Hochschulen in Hannover, Hildesheim und Lüneburg auf Initiative der Stiftung Niedersachsen entwickelt wurde, startete zum Wintersemester 2011/2012. Der Studiengang eröffnet neue Möglichkeiten in der pädagogischen und musikethnologischen Ausbildung, indem er die längst in unserer Gesellschaft angekommenen Musikkulturen mit ihren vielfältigen Musikinstrumenten in der Ausbildung als gleichwertig anbietet und dafür Grundlagen in der universitären Ausbildung schafft.

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist auf vier Semester angelegt und kann als Masterstudiengang (M.A.) oder als Zertifikatsstudium belegt werden. Er richtet sich an Musiker, Musiklehrer, Erzieher, Sozialarbeiter sowie Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung und spricht gezielt Menschen mit unterschiedlicher kultureller Herkunft an. Grundlage des Studiengangs ist eine umfangreiche musikethnologische Sammlung an Tonträgern, Instrumenten und Dokumenten, die die Stiftung Niedersachsen dem Center for World Music an der Stiftung Universität Hildesheim als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hat.

Neuigkeiten

Ende Juli traf die Ministerin, Gabriele Heinen-Kljajić, Studierende und Absolventen des Studiengangs.
Zur Pressemitteilung der Stiftung Universität Hildesheim

Weitere Informationen

Die Website des Studiengangs finden Sie unter www.musikwelt-niedersachsen.de

Termine

Der dritte Jahrgang endet 2017. Eine Fortsetzung ist geplant.