Über uns

Die Stiftung Niedersachsen wurde 1987 errichtet. Sie ist die Landeskulturstiftung. Ihr Kapital beträgt 2017 gut 61 Mio. €, das im Wesentlichen in Finanzanlagen investiert ist. Die Vermögenserträge werden für die satzungsgemäße Förderung von Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft eingesetzt. Hinzu kommen Zuwendungen des Landes aus dem Aufkommen der Glücksspielabgabe in Höhe von gut 4 Mio. € jährlich. Im Vermögen der Stiftung befinden sich darüber hinaus Kunstgegenstände und Sammlungen im Umfang von 7,4 Mio. €, die niedersächsischen Kultureinrichtungen als Dauerleihgabe zur Verfügung stehen. 
 
Seit ihrer Gründung hat die Stiftung über 2.800 Projekte in allen Kultursparten im Umfang von mehr als 100 Mio. € gefördert; die Förderung erstreckt sich auf alle Regionen Niedersachsens. Die Stiftung ist mit Programmen wie dem Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover, dem Best OFF Festival Freier Theater oder dem SPECTRUM Internationaler Preis für Fotografie darüber hinaus operativ tätig. Als Treuhänderin unterstützt sie Unterstiftungen und damit gemeinwohlorientiertes Engagement. 
 

Ziele

Lernen Sie die Ziele der Stiftung Niedersachsen kennen.

Leitbild

Im Leitbild hat die Stiftung Niedersachsen ihr Selbstverständnis und ihre Grundprinzipien festgehalten.

Organisation

Über die Gremien, die Geschäftsstelle und die Satzung der Stiftung Niedersachsen können Sie sich hier informieren.

Jahresberichte

Entdecken Sie die Fördervielfalt der Stiftung in ihren Jahresberichten.