500

Center for World Music

Hintergrund

Einen Schatz von über 4.500 Musikinstrumenten beherbergt das Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim. 500 dieser Instrumente gehören zum sogenannten „Music of Man Archiv”, das die Stiftung Niedersachsen für das Center 2003 erwarb. Zur Sammlung des verstorbenen Musikethnologen Wolfgang Laade gehören darüber hinaus noch 45.000 Tonträger und 9.000 musikethnologische Bücher. 

Heute verfügt das Musikinstitut u.a. mit dem „Music of Man Archiv”, der Sammlung Rolf Irle und dem Piranha Archiv über eine nahezu komplette weltmusikalische Sammlung und ist damit europaweit einzigartig.

Neben den sich daraus ergebenden Möglichkeiten für die Forschung, ist das Center for World Music auch in der Lehre besonders aktiv. Mit dem gemeinsam mit der Stiftung Niedersachsen gegründeten Studiengang „musik.welt – Kulturelle Diversität in der kulturellen Bildung” wurde eine bespielhafte Ausbildungsmöglichkeit – insbesondere auch für Menschen mit Migrationshintergrund – geschaffen.

Eckdaten Förderung

Förderzeitraum: seit 2003
Projektpartner: Center for World Music an der Stiftung Universität Hildesheim