3

„Think Big“ – TANZtheater INTERNATIONAL

„Das Festival TANZtheater INTERNATIONAL in Hannover versteht sich seit mehr als 30 Jahren als Schaufenster zur internationalen zeitgenössischen Tanzszene. Es begleitet ausgewählte Choreografinnen und Choreografen längerfristig, sucht aber zugleich immer das Neue. Seit 2012 engagiert sich das Festival auch verstärkt im Bereich Nachwuchsförderung mit dem Künstlerresidenz-Programm „Think Big“, das jungen Talenten die Chance eines Arbeitsstipendiums bietet: Ein Projekt, das gemeinsam mit der Staatsoper Hannover so die Entstehung junger Tanzkunst fördert und begleitet.“

Christiane Winter | Künstlerische Leiterin TANZtheater INTERNATIONAL

Hintergrund

Der Nachwuchs im Tanzbereich erfährt immer weniger Förderung. Dies führt zu immer kleinteiligeren Pro­duktionen mit nur vier oder fünf Tänzern auf der Bühne.
 
Mit dem Künstlerresidenz-Programm „Think Big“, das gemeinsam vom Ballett der Staatsoper Hannover und dem Festival TANZtheater INTERNATIONAL initiiert wurde, erhält der Choreografen-Nachwuchs Raum, künstlerische Visionen zu erarbeiten und diese mit bis zu zehn Tänzern unter professionellen Bedingungen umzusetzen.
 
„Think Big“ brachte zwischen 2012 und 2016 während des Festivals TANZtheater INTERNATIONAL Ur­aufführungen von 
 
Philipp van der Heijden (DE/USA)
Chikako Kaido (DE/JP)
Yaron Shamir (DE/IL)
Shumpei Nemoto (SE/JP
Maura Morales (DE/CU)
Matthias Kass (DE)
Miquel G. Font (DE/ES) 
Shannon Gillen (DE/USA) 
Robert Przybyl (DE/PL)
Mélanie Lomoff (UK/FR) 
Andrew Skeels (CA/USA) 
David Blázquez (DE/ES)
Carla Jordão (DE/PT)
Edan Gorlicki (DE/ NL/IL)
Ashley Wright (DE/AUS) 
 
heraus und fand große Publikums- und Presseresonanz.

Eckdaten Förderung

Förderzeitraum: seit 2013
Projektpartner: Tanz und Theater e.V.

Das Künstlerresidenz-Programm „Thing Big“ wird 2017 ausgesetzt. 2018 soll es fortgeführt werden.