29456

Sommerliche Musiktage Hitzacker

„Festivals in kleineren Städten haben etwas Besonderes — eine spezielle Energie. Anders als Konzerte in Paris, Berlin oder New York, wo das Publikum daran gewöhnt ist, jede Nacht großartige Konzerte zu haben. Wenn du zu einem Festival in einer kleineren Stadt kommst, spürst du die Dankbarkeit der Leute. Die ganze Stadt hat diese Festival-Atmosphäre. Auch für uns auf der Bühne ist das eine andere Art von Energie, von Atmosphäre, und das ist sehr schön.“

Oliver Wille | Intendant Sommerliche Musiktage Hitzacker

Hintergrund

PLZ: 29456
Einwohner: rund 5.000
Entfernung: etwa 50 km bis Lüneburg
 
Idyllisch liegt das Städtchen Hitzacker an den Flüssen Elbe und Jeetzel. Außergewöhnlich wird die Atmosphäre, wenn Ende Juli/Anfang August die Sommerlichen Musiktage Hitzacker für neun Tage den Ort erobern und rund 10.000 Musikbegeisterte aus Deutschland und der Welt hier zusammenkommen. Bereits seit 1946 findet das Festival alljährlich statt und ist damit das älteste Kammermusikfestival Deutschlands. Die große mediale Aufmerksamkeit und die weltweite Ausstrahlung, die das Festival erhält, liegen aber nicht nur an den internationalen Künstlern, sondern auch an immer wieder neuen Konzertformaten, ungewöhnlichen Spielstätten und einem beispielhaften Rahmenprogramm aus Workshops, Vorträgen, Künstlergesprächen und Exkursionen. 

Eckdaten Förderung

Förderzeitraum: wiederkehrend seit 2002
Projektpartner: Gesellschaft der Freunde der Sommerlichen Musiktage Hitzacker e.V.